Freitag, 15. Oktober 2010

Vom Schlichter zum Shifter

Gerade laufen in Stuttgart die ersten Gespräche mit dem Schlichter Heiner Geißler.
Ich atme.
Bleibe in Balance.
Für und Gegen niemand.

Schafft es H.Geißler etwas Drittes entstehen zu lassen?
Mit Drittes meine ich, kann er aus der Dualität aussteigen
um etwas Größeres, Neues entstehen zu lassen
oder bewegt sich der Streit im Hin und Her.
Anstatt im Hier und Jetzt.

Es geht nicht allein um Bauen oder Nichtbauen des neuen Bahnhofes.
Es geht um "Oben bleiben"
Bleiben neu gewonnene Erkenntnisse oben am Tageslicht?
Wer entscheidet wirklich
Wohin fließt das geld tatsächlich
Wer hält Informationen bewusst zurück für die eigene, finanzielle Bereicherung?

Da sind neue Erkenntnisse von Selbstachtung und Verantwortung einer Gruppe.
Es geht um einen behutsamen Umgang mit den Frischerwachten.
Das wird er so wahrschienlich nicht sehen.
Ich traue ihm aber zu, dass er trotzdem "von oben " kommt und der Sache eine andere Dynamik gibt.


Der Schlichter ist Shifter.

Er muss das Hin und Her aushebeln und oben in höherschwingende Regionen halten können - mindestens für einen tiefen Atemzug lang.

Wir werden es erfahren.

.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen