Mittwoch, 6. Oktober 2010

Klebrig und verdreckt

Fühl mich und alles um mich herum klebrig und verdreckt heute.

War gestern mit Freunden essen, war schön (liebe Freunde) aber auch zu laut und zu heiß für mich.

Les das Buch "Roter Mond"
sehr schönes Buch über die weibliche Kraft im Einklang mit der Natur, im speziellen mit dem Mondzyklus. Doch je mehr ich lese um so unwohler fühle ich mich. Ich kann die Übungen, zum Beispiel Ausdehnung des Bewusstseins, bei der die weiblichen inneren Eierstöcke über meinen Körper hinausgedehnt werden, nicht als angenehm empfinden. Schon alleine bei dem üblichen Visualisierung mit der bekannten "grünen Wiese", Grashalme am nackten Fuss spüren usw... fühle ich mich nicht wohl. (die Wiesn ist ja zur Zeit auch vollgekotzt und alles andere als sauber...)

Ich denke die ganze Zeit: ich will Sauberkeit.
Immer wieder kommt nur eines SAUBERKEIT.

REINHEIT.

Ist alles so dreckig hier.

Elend.

Echt dreckig. Total verschmutzt (nicht auf den ersten Blick, erster Eindruck sauber, dann aber verklebt bei Berührung).

Jedenfalls ist die Außenwelt so verschmutzt, dass ich mein Inneres nicht nach Außen kehren will!!!!

Will Inneres eher davor schützen.

Mir fällt Krankenhausatmosphäre ein - weil da alles so schön clean und sauber ist - alles so schön weiß - hell - und riecht sauber... und geschützt, man ist geschützt.

komisch - ich wundere mich - was ist nu wieder?

Frausein wird mit Blut, Menstruation, dunklem Mond, Erde usw. in Verbindung gebracht. Ist mir (zumindest heute) nicht angenehm.
Hab echt kein Bock mehr auf das Erdige. Kotzt mich an.

Will auch nicht als Hexe, Waldfrau, Erdenmensch, Heilerin, Schamanin oder sonst was bezeichnet werden (wie im Buch "Roter Mond"). Ist mir alles zu stinkig.

Mehr Leichtigkeit - bitte - mehr Leichtigkeit.

Schon Badewanne ist mir zu schwer, da hockt man in seinem eigenen Mist. Ich brauch fließendes Wasser, Wasser, ganz viel, ganz hellblau, leicht kühl und frisch.

So schaut es jedenfalls heute aus.

Rot geht gar nicht. Punkt.

Nur hellblau bis weiß.

Auch gold geht gerade nicht, zu schwer - eher silber.

Zum Glück durfte gestern nicht geraucht werden im Restaurant. Ich glaube, ich hätte mich echt übergeben.

Das Wort LÜGENPACK kommt mir in den Sinn, passt zu dieser ganzen Schmutz-Szene. Hatte das Wort in Stuttgart während der Demo ausgesprochen. Beim Hören war es ok, jedoch beim selbst Aussprechen sind tiefe Emotionen als fließende Tränen geflossen

Sauberes, fließendes Wasser ist meine einzige Wohlvisualisierung heute.

So ist es.


Zusatz 18 Uhr:
Ich habe erst jetzt von der "Roten Flut", dem Giftfluss in Ungarn erfahren.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen