Dienstag, 28. Juni 2011

Zurück aus Cesenatico











Hhhmmm es ist immer ein Drama von dort zurück zu kommen... naja ich werde schon noch herausfinden, was mich mit dieser Gegend so stark verbindet. Sobald ich Richtung Italien Reise sind sämtliche Kopfschmerzen und jegliche Hirnschwere vorbei. Alles wird leicht und sonnig und das Salz vom Meer bringt die entscheidene Würze... Kaum hier zurück, habe ich das Gefühl, nicht mehr richtig atmen zu können.
In diesem Jahr dachte ich, dem Land ist anzumerken, dass dort niemand verhungert - es gab immer Obst, Tomaten, Gemüse, Pasta... in Hülle und Fülle. Gerade in der Poebene: die letzte Nudel wurde geteilt... gemeinsam am großen Tisch sitzend. Ohjee die Wehmut... ;-) ich hör jetzt mal auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen