Samstag, 17. Juli 2010

Deepak Chopra - 14 Geheimisse der Erleuchtung

Hallo Ihr Lieben,
ich habe gestern Abend eine CD von Deepak Chopra angeschaut: Das Geheimnis der Erleuchtung.
So neben meiner Lieblingsbegleiterin Sabine Wolf von Kristallmensch lasse ich mich gerne auf andere Spiris ein um für mich zu erspüren wie nah sie mir kommen und wie sehr sie mich inspirieren. Wie geht es Euch dabei?
Hier die 14 Geheimnisse - wie er sie nennt. Ich finde das Wort "Geheimnis" zu marketinglastig (seit THE SECRET) aber gut, egal. Lest selbst.
Er fügte vorab hinzu, dass es genüge, sich mit nur einem der Geheimnisse auseinanderzusetzen, um die Erleuchtungsidee zu zünden.

1
In unserer Existenz gibt es verborgene Dimensionen.
Einen Raum dazwischen, zwischen Plus und Minus, der angefüllt ist mit den unzähligen Potenzialen, unendlichen Möglichkeiten

2
Ich bin nicht auf der Welt, sondern die Welt ist in mir.
Die Welt ist eine Erweiterung meines Bewusstseins. Der Baum, der Fluss, alles ist in mir.

3
Es gibt 4 Wege der Erleuchtung
- Sein       Das Sein ist die höchste Form der Intelligenz
- Fühlen    2. höchste Form der Intelligenz
- Denken  Das wahre Denken ist die Kreativität
- Tun        Die am wenigsten intelligente Art des Seins. Die Ergebnisse des Tuns dem unbekannten Höheren überlassen (Karmayoga).

4
Die Absicht besitzt eine unendliche Organisationskraft.
(Law of Attraction) Bitte um die höchste Führung.
Zu beachten: die Absicht von Seelenebene aus formulieren.

5
Es gibt kein getrenntes Selbst.

6
Freiheit entsteht im vorbehaltlosen Gewahrsein.
(keine Wertungen)

7
Die Welt ist ein Spiegel.

8
Das Böse ist nicht unser Feind.
Wir können nur das Licht scheinen lassen.

9
Wir sind multidimensionale Wesen.

10
Der Tod ermöglicht das Leben.
Eigentlich sollten wir jeden Tag sterben. Die Leerheit ist der Schoß der Schöpfung.

11
Sie und ich sind die Augen des Universums, das sich selbst betrachtet.

12
Die einzige Zeit ist JETZT.

13
Der kosmische Verstand ist synchronistisch.

14
Denken, Fühlen und Handeln sie immer aus der Quelle heraus.


Mit Wir sind das Licht der Welt schließt er seinen Vortrag ab.


Für mich war es eine nette Abwechslung. Nichts Neues an Aussagen. Für mich ist dann eher interessant, wie sich die Person gibt. Der Hollywood-Ober-Spiri. Wie macht er das? Er spricht sehr ruhig und deutlich. Erscheint sehr sympatisch. Die Studioatmosphäre ist plastikmäßig amerikanisch künstlich, die Zuhörer ganz brav vorbereitet, so mein Eindruck.
Unabhängig vom Gesagten nehme ich ihm ab, dass er innere Arbeit leistet und dadurch einen stabilen Eindruck vermittelt. Er scheint auch ein Marketing-Genie zu sein, denn die CD wirft eher Fragen auf - die dann von ihm beantwortet werden können ;-) - als dass sie in die sogenannten Geheimnisse wirklich einführt.

Geheimnis 3: "4 Wege der Erleuchtung"  ist vielleicht falsch übersetzt: würde eher 4 Module sagen, denn das eine geht ohne die anderen nicht.
Bei Geheimnis 14 ist in jedem Fall die Frage zu klären "aus der Quelle heraus handeln" wie? wo! was?, die Quelle, die in mir ist, das Böse nicht unser Feind, es sowieso kein getrenntes Selbst gibt... warum dann also noch einen Kopf machen??!?!?!? Okay okay die CDs sollten wir kaufen.... schon verstanden.
Kein Wunder, dass ich aus dem Moneymakerspiel raus bin.


Einfach Atmen
und
Sein.

(Ist nur alles kostenlos - schon blöd.)

Ich verlange jetzt Geld fürs Luftsein.
-
und tschüss verschwinde wieder in die verborgene Sichtbarkeit zwischen den Geldströmen...

.

1 Kommentar:

  1. :))))))))))))))

    Ich mag deinen Humor!!!!

    Herzliche (lachende) Grüße

    Daniel

    AntwortenLöschen