Montag, 1. Februar 2010

Lilith vereinigt sich mit Adam, 2. LL-PERFORMANCE


Häkelkunstwerk Claudia Widmaier

Die zweite Lilith-Performance vor Publikum fand am 23.01.2010 ebenfalls in Ulm statt. Allerdings nicht am Theater Ulm (performance 1), sondern in kleinerer, intimerer Runde. Schließlich ging es um die Wiedervereinigung von Adam und Lilith.

Zu Beginn der Performance schrieb ich das Wort LILITH mit Lippenstift an eine Spiegelwand. Da aus meiner bisherigen Erfahrung die wenigstens mit dem Namen wirklich etwas anfangen können, wollte ich, dass sie sich zumindest das Wort einprägen können. Danach bat ich zwei Personen aus dem Publikum zu mir. Und zwar die beiden Personen, die kurz zuvor Geburtstag hatten. Das passte wunderbar: eine Frau und ein Mann. Der Mann sollte Lilith darstellen und die Frau den Adam. Die Umkehrung der weibl./männl. Rollen war mir wichtig, da so die klassische Rollenverteilung nicht vertieft wurde. (Denn wir wissen ja inzwischen, dass sowohl Frauen einen männlichen und Männer einen weiblichen Anteil haben.) 

LILITH kehrt zurück und vereinigt sich mit Adam, bedeutet der urweibliche Aspekt "Lilith" kehrt sowohl zu der Frau als auch zum Manne zurück. Diese Performance ist exemplarisch, symbolischer Natur. Und auch wenn nicht alle im Raum wissen um was es geht, ich weiß es und die Vereinigung wird rituell vollzogen.

Der Ablauf ist klar:

Adam sitzt auf einem Stuhl in der Mitte der Szene. Er kann nichts sehen (nur hören, sprechen und spüren).
Lilith steht am gegenüberliegenden Ende und hält sich bewusst eine Brust.

Adam sagt: "Lilith, wo warst Du?"
Lilith antwortet: "Jetzt bin ich da."

Das wiederholt sich 2 mal.

Adam: "Lilith, wo warst Du?"
Lilith: "Jetzt bin ich da."

Adam: "Lilith, wo warst Du?"
Lilith: "Jetzt bin ich da.

Dabei bewegt sich Lilith nach jedem Satz einen Schritt auf Adam zu.
Am Ende setzt sich Lilith auf Adam.
Sie umarmen sich, küssen und vereinen sich.

Der Engelschor (alle restlichen Anwesenden) singen in der Biene Maja-Melodie:
Ich bin wieder da-a.
Lilith - Lilith.
Adam - Adam.
Lilith, sie ist wieder da.


Ende.

Der ganze Ablauf wurde 2mal geprobt und dann noch einmal am Stück ohne Unterbrechung durchgespielt.



Die Requisiten:

Für Lilith
- zwei Brüste DoppelD
- passendes Oberteil BH Körbchengröße DD mit Öffnung für Brustwarze

Für Adam
- Kopfkondom mit Öffnung für Mund (Ähnlichkeiten mit Spidermanmaske sind gewollt)
- Phalluskondom, Modell Deutschland wurde von den Darstellern ausgewählt

Die beiden Öffnungen (für Brustwarze und Mund entsprechen und ergänzen sich)

Jedes Requisit trägt das Label "Göttliche Plastik".








Häkelkunstwerke Claudia Widmaier


Hier einige Bilder der Performance.


Lilith und Adam sind vereint.

Na dann schauen wir mal, was für ein "Baby" daraus entsteht!?

--

Anmerkung Osiris-Isis dazu aus wikipedia:

"...Seth blieb die Wiedererweckung des Osiris nicht verborgen. Mit seiner ganzen Macht, die ihm nun innewohnte, tötete er Osiris erneut und verteilte den Leichnam über das ganze Land. Isis, im erneuten Versuch, ihren Mann zu retten, sammelte alle Teile ein, um ihn wieder erwecken zu können. Sie musste allerdings feststellen, dass ein Krokodil den Phallus ihres Gatten gefressen hatte und sie nicht im Besitz aller Teile war. Der Versuch, den fehlenden Phallus durch eine Holzkopie zu ersetzen, schlug fehl.


So wurde Osiris nicht wiedererweckt und avancierte zum Herrscher über das Totenreich. Seth aber konnte seine Herrschaft über Ägypten und die Welt weiter ausbauen."


Adam und Lilith haben sich für einen gehäkelten Phallus entschieden. Und die Vereinigung hat geklappt!

Darüber freuten sich auch andere.
 
-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen