Montag, 14. Dezember 2009

Aktivierung der Göttin

Hallo Ihr Lieben,
jetzt kommt der bislang längste Text. Für mich ist er so gehaltvoll, dass ich ihn hier dazustellen will. Er stammt von den Plejaden und wurde von Barbara Marciniak aus Austria übermittelt.
http://www.spirit-ways.at/plejaden/GoettinErde-05.htm

Er enthält einige interessante Aspekte, z.B. hatte ich mich gefragt was der Baum der Erkenntnis/des Wissens und der Baum des Lebens im Garten Eden zu bedeuten hatte. Der Baum der Erkenntis kommt ja bekannterweise zum Einsatz, doch der Baum des Lebens wird sogar im von mir an anderer Stelle erwähnten Kinder-Pixi-Buch ADAM UND EVA http://liquidlilith.blogspot.com/2009/12/adam-und-eva.htmlsehr wohl aufgeführt, doch nicht erklärt. So fragt sich jedes Kind: Was ist mit dem Baum des Lebens? Warum darf ich da nicht hochklettern? Dieser Text enthält eine Erklärung.

Des weiteren wird behandelt:
- Das Weibliche repräsentiert die Quelle.
- Das Männliche repräsentiert die Nutzung der Quelle.
- Die Bedeutung des Blutes wird unterschätzt
- Der Mond ist ein Computer und steuert die Zyklen
- Die Fruchtbarkeit der Frau wird von 13mal auf 1mal pro Jahr verändert
- Die Frau/der Mann hat immer die Wahl
- Schwangerschaft/Abtreibung
- Der Garten Eden Mythos wird durchleuchtet (s. Baum des Lebens)
- Die Menopause ist Zeit der Weisheit
- Die Bedeutung des Spermas
- Die Funktion der Kundalinikraft
- Die Zeit für neue Partnerschaften ist da



Göttin Erde – Plejadische Schlüssel zur Lebendigen Bibliothek

Kapitel 5 – Die Aktivierung der Göttin


Wenn ihr an den Urschöpfer denkt, wen oder was stellt ihr euch vor? In eurer Gesellschaft ist euch gelehrt worden, dass die Gottenergie die Quelle repräsentiert und dass die weibliche Energie die Nutzung oder die Aktivität der Quelle ist. Wir sagen euch, dass es genau umgekehrt ist - das Weibliche repräsentiert die Quelle und das Männliche repräsentiert die Nutzung der Quelle.

Es entspricht der Wahrheit, dass Urschöpfertum eine weibliche Schwingung ist. Die Quelle, wie wir sie kennen, ist eine weibliche Schwingung. Der Gegenpart zum weiblichen Prinzip, die männliche Schwingung, begann im Wettbewerb um die Liebe der Göttin vor Millionen von Jahren, sich durch einen Missbrauch der Energie abzusplittern. Ihr seid ein fragmentierter Teil dieses Energiemissbrauches. Zwei Plejadische Söhne eines mittelmäßigen Gottes übernahmen die Erde, und sie hatten miteinander Krieg und schufen das heutige Dilemma. In einem größeren Zusammenhang gesehen war es ein kleiner Familienzank. Die Göttliche Muttergottheit fragmentierte sich selbst und spaltete sich in viele Formen auf, um Begleiter zahlreicher Götter zu sein. Sie wollten den Streit schlichten, sie wollten lieben und in dieser Schwingung der Mutter sein, denn von ihr kommen alle kreativen Vitalkräfte.

Die Göttin besitzt solches Bewusstsein, dass sie alle Dinge zulässt. Sie ist die Quelle, die die Dinge zusammenhält, der Klebstoff der Schöpfung. Es ist für manche ein Konzept, das schwierig anzunehmen ist, lasst es uns einfach betrachten. Es ist ein schwieriges Konzept für Frauen, an ein mächtiges Wesen zu denken, das in ihrem Blut kreist und ihnen selbst gleicht. Es ist für Männer schockierend, dass vielleicht die weibliche Schwingung die Quelle hinter allen Dingen sein könnte.

Fühlt im tiefsten Inneren eures Herzens das Nährende, das Geschenk und das Mysterium der Mutter. Die Energie der Muttergottheit wird wiedererwachen und zurückkommen. Ihr werdet in dieser Dekade erkennen, dal? all eure Religionen auf einem falschen Ideal beruhen. Sie basieren auf einer kontrollierenden, kaltherzigen, patriarchalen Bewegung, während in Wirklichkeit die Muttergottheit hinter allen Dingen steht. Wir auf den Plejaden haben die Wurzel des Missbrauches der Energie entdeckt: Wir haben die Muttergottheit nicht geehrt. Wir haben Dinge gemacht, um die Aufmerksamkeit der Mutter zu gewinnen, jedoch haben wir die Schöpfung der Mutter, die Geschenke der Mutter, nicht geschätzt.

Euer Planet muss verstehen, wer die Göttin als ein Schöpfer ist. Das Verstehen der dunklen Seite der Göttin ist Teil der Erforschung ihrer Energie, da die Göttin etwas machte, um ihre Macht zu verlieren. Dies ist in den Zellen eures Wesens gespeichert, weil alle von euch, Männer und Frauen, die Göttin in sich haben.

Die Göttin wird durch euch geboren werden, ob ihr weiblich oder männlich seid. Es gab für den Niedergang und den Fall der Göttin sehr wichtige Gründe. Die Göttin-Energie anerkannte immer die Rechte der Fruchtbarkeit. Die Göttin-Energie war nicht wie eure westliche Welt ist; für sie war Sexualität nichts, wofür man sich schämen muss. Die Göttin liebte die Sexualität. Sie ist unser natürliches Erbe. Jedoch kam es wie bei allen Dingen zum Missbrauch der sexuellen Energie.

Es gab eine Zeit während der Herrschaft der Göttin, da wurde die männliche Schwingung sehr missbraucht. Frauen, die beeinflusst von äußeren Quellen waren, verloren ihre Ehrerbietung und die Partnerschaft mit Männern und somit ihren Sinn für die Einheit zwischen Mann und Frau. Nach einer Weile wurden innerhalb des Reiches der Göttin die Männer nur mehr für Zuchtdienste gebraucht. Frauen verloren so ihre Göttinnenkraft, da die Männer nicht als gleichwertig betrachtet wurden. Männer wurden als Objekte angesehen, um die Rechte der Fruchtbarkeit zu gewährleisten. Viele Männer wurden nach einmaligen Fruchtbarkeitsritualen mit Repräsentanten der lokalen Göttin umgebracht. Kastrationen und andere Opfer wurden gemacht. Es ist wahr. Frauen missbrauchten die sexuelle Energie der Männer und schufen damit die heutige Situation. Dies verändert sich gerade und ihr werdet die Göttin finden, die Mitgefühl hat und die in jene Leben kommt, die sie fühlen wollen.

Die Göttin-Energie war zu einer bestimmten Zeit mit einer gewaltigen negativen Energiemacht verbunden und ihre Aufgabe wurde verdreht und zerstört. Das geschah in vorchristlicher Zeit. Dann schwang das Pendel in die andere Richtung um, und als die männlichen Schwingungen ihre Rolle zu spielen begannen, agierten sie als Antwort mit Vehemenz darauf, was die Frauen den Männern angetan hatten. Eure Erinnerungen sind in euren Zellen und in eurem Blut gespeichert, und ihr habt eure Erfahrung durch eure Entscheidungen bestimmt.

Ihr seid von einer negativen, kontrollierenden gottähnlichen Energie beherrscht worden, und jetzt ist es an der Zeit, die Göttin anzuerkennen. Balance ist dazu nötig, um nicht eine Schwingung der anderen vorzuziehen. Männer werden lernen, das Leben zu ehren, indem sie die Göttin ehren. Frauen werden lernen, neu zu definieren, wie sie Leben ins Sein bringen. Leben kann mit einem Superorgasmus während der Geburt ins Dasein kommen. Das betrifft einen Bereich, in dem ihr eure Überzeugungen und Erfahrungen neu strukturieren müsst.

Wenn ihr die Göttin erforscht, beginnt ihr, das Leben zu schätzen. Wenn ihr das Leben ehrt, dann übervölkert die Erde nicht und tötet nicht. Was für das Paradigma der Welt an erster Stelle stehen muss, ist das Verständnis dessen, was das Leben ist, was der Tod ist und was alle Spezien sind sowie die Tatsache, dass alles verbunden ist - dass alles mit derselben Quelle in Verbindung steht.

Die patriarchale Bewegung veränderte eure Geschichte und verbannte die Göttin in die Mythen und die Legendenwelt. Wo ist die Göttin in eurer Bibel, in eurem Koran, in eurer Torah?

Die Schlacht zwischen der Göttin und dem Patriarchat geht noch immer weiter, und heute seid ihr so weit von der Energie der Göttin entfernt, dass ihr nicht einmal ein Bild oder ein Rollenmodell vor euch habt, wer die Göttin sein kann. Welche westliche Gesellschaft kennt ihr, die die Göttin ehrt? Dennoch wird das Eingangstor zur Ostküste der Vereinigten Staaten von einer heldenhaften Frau repräsentiert, die ein Licht hält.

Die Göttin ist sehr großzügig. Sie hielt sich hinter den Kulissen dieser Schlacht des Patriarchats, weil sie weiß, dass in allen Dingen eine kreative Kraft steckt und dass alle Dinge schließlich zu ihr zurückfinden. In ihrer Großzügigkeit erlaubt sie alles. Was bedeutet es, Leben zu schenken, das Erschaffene zu lieben und dieser Schöpfung ihren Prozess der Evolution ohne Einmischung zu erlauben? Ist Liebe beschützend oder lässt sie die Freiheit? Wenn die göttliche Kraft ihre Kreationen beschützt, würde sie kontrollieren, was sie von ihren Schöpfungen lernt und deshalb könnte sie nur so viel lernen, wie sie erlaubt. Eine Kraft, die alle Dinge erlaubt, hat die Möglichkeit unbegrenzten Lernens, da sie die Fähigkeit hat zu sagen: "Zeig es mir. Lehre es mich. Ich bin du. Du bist ich." Das ist der Zustand des Bewusstseins.

Wir wünschen uns, dass jeder von euch die Göttin kennen lernt. Strebt danach, die Göttin zu euch zu rufen. Ladet die Göttin ein, euch über das Leben zu lehren. Sie wird beginnen, mit euch auf einer tiefen Ebene zu arbeiten. Viele von euch haben uns, die Plejadier, in ihr Leben gerufen. Wir spielen mit euch und ihr kennt unsere Vibration, unseren Humor, unsere Tricks - auch wenn wir mit der Göttin arbeiten.

Die Dinge müssen sich ändern. Die Göttin orchestriert Dinge als Teil der Lösung. Die Energie der Göttin arbeitet mit euren Herzen, um sie offen zu halten. Wir bitten euch, eure Herzen offen zu halten, nicht nur für euch selbst, doch für jene, die eure Wege zu dieser Zeit der großen Lernlektionen kreuzen. Wenn ihr das weibliche Prinzip in euch und auf dem Planeten ehrt, wird diese Erkenntnis als neues Fundament für eure Gemeinschaften und Zivilisationen dienen.

Wir möchten, dass ihr diese Lebenskraft sucht. Schaut hinter das, was euch gelehrt worden ist. Findet diesen Teil der Göttin, die weibliche Kraft in Mann und Frau, die darauf wartet, geboren zu werden. Beobachtet spielerisch, wie ihr andere bewegen könnt und wie sie über Dinge, die sie entdeckt haben, sprechen werden. Alles, was ihr lernt, wird verstärkt und gedanklich ganz laut denen vermittelt werden, die diese Reise mit euch gemeinsam machen.

Die Mutter-Göttin repräsentiert das Liebesprinzip. Wir haben die Frequenz des Lichts erwähnt - Licht ist Information - und die Frequenz der Liebe, die an der Schöpfung mitwirkt. Das Tiefgründigste an der Plejadischen Information ist ihre Sinnlichkeit und Sexualität - die Schöpfungen durch die Schwingung der Liebe mit der Göttin. Das Arbeiten mit der Energie der Göttin erfordert eine gründliche Erforschung des weiblichen Prinzips.

Es ist Zeit für das Wissen der Frauen, um ausgesprochen, gezeigt und auf eine magische, mystische Weise geteilt zu werden. Es ist Zeit für Frauen, mehr über ihre eigenen Mysterien zu entdecken - ihre Prozesse der Menstruation und Geburt und die Zyklen ihrer Emotionen. Es ist an der Zeit, dies mit den Männern zu teilen. Viele Frauen sagen: "Was kann ich teilen? Ich verstehe es selbst nicht." Nun, es ist an der Zeit, ins Innere zu gehen und sich zu fragen: "Was sind das für Gefühle, die ich habe? Wenn ich jemand anderen erklären müsste, wie es ist, eine Frau zu sein, was würde ich sagen? Was kann ich tun, um mehr eine Göttin in einem weiblichen Körper zu werden?"

Die Göttin im Inneren ist diejenige, die wissend ist - sie überbringt Informationen von einem System zum anderen.

Wenn dieser Zeitabschnitt voranschreitet, wird ein markanter Anstieg von weiblichen Lehrern und Führern stattfinden, da sich die Göttin auf diese Art verkörpert. Das heißt nicht, dass die Göttin nicht mit der männlichen Schwingung arbeitet, da Männer ebenso lernen werden, die Göttin zu verkörpern. Es gibt keine Diskrimination durch die Göttin, und es gibt keinen Ärger und Zorn mehr. Die Göttin ist ein Wesen, das alles erlaubt. Sie hat viel erlaubt, was über Äonen von Zeiten passiert ist, so dass jeder lernen konnte. Nun fordert die Göttin, das Geschaffene zu ehren, was sie durch das tiefste Mysterium des Blutes - durch das Geschenk ihres eigenen Leibes - ermöglicht.

Das Blut und seine Mysterien sind der Schlüssel für das Verständnis eurer selbst, eurer genetischen Linie und der Lebendigen Bibliothek selber. Ihr seid Teil der Reisen eures Blutes - zurück und vorwärts in der Zeit, um es so zu formulieren. Eure Stammväter und Vorfahren werden dadurch zugänglich, fühlbar, erfahrbar und durch die bewusste Aufmerksamkeit für das Blut berührt. Als menschliche Wesen wächst und ernährt ihr euch durch das Blut eurer Mütter. Durch das Weibliche tritt die reiche und vitale Substanz des Blutes wie ein Zauber in Erscheinung. Von Frauen und Männern ist die Blutung der Frauen einerseits als Akt der Macht und andererseits als Fluch, als Scham und als Spott angesehen worden.

Das Blut ist ein lebendiges Symbol, das den zyklischen Beweis eurer Verbindung zu den Vorfahren und den Codierungen des Bewusstseins innerhalb aller Lebewesen demonstriert. Ihr seid eine genetische Bibliothek, und in eurer Essenz des Geistigen sind die Archive der persönlichen, planetaren und himmlischen Erfahrungen katalogisiert. Diese Erfahrungen sind euch durch euer Blut m eurer dritt-dimensionalen Form zugänglich.

Eurer Blut ist voller Geschichten. Es ist mit Mustern und Entwürfen geometrischer Natur gefüllt, die sich entsprechend eures Bewusstseinszustandes und eurer Absicht selbst reorganisieren. Um zu einer neuen Sicht des Lebens zu erwachen, müsst ihr bereit sein, Dinge neu zu betrachten und Veränderungen vorzunehmen. Eure Gedanken werden durch euer Blut aufgezeichnet. Sie werden übereinstimmend mit euren Gefühlen eingeprägt und dann nach außen gestrahlt, so dass sie für alle Welten wahrnehmbar sind. Aufgrund eures Blutes seid ihr die Gesamtheit eurer selbst in physischer Form.

Innerhalb eures Knochenmarks, das euch als Skelettstruktur dient, wird das Blut produziert. Es ist angereichert oder entbehrt Stoffe, entsprechend eurer geplanten Absicht und es ist mit eurer Fähigkeit kombiniert, Leben als eine Serie von sich selbst erschaffenden Lektionen zu entschlüsseln. Euer Blut kann leicht angereichert und neu strukturiert werden.

Die Methode, mit der euer Blut verändert und angereichert werden kann, ist die Absicht. Innerhalb eures Gehirns sind winzige Partikel wie Magneten, die durch die Strahlen der Sonne beeinflusst werden. Starke Wellen der Energie und telepathische Codes für Zivilisationen werden auf kosmischen Highways von den Plejaden zur Sonne geschickt. Eure Sonne strahlt die Energie zu euch und zum Mond. Diese Energien gehen in euren Kopf und werden durch einen elektromagnetischen Prozess durch diese kleinen Magneten in eurem Gehirn gehalten.

Körperarbeit kann die Struktur eures Blutes verändern. Wenn ihr euer Bewusstsein ausrichtet, um ganzheitlicher zu werden, wird euer Blut reiner. Es wird etwas sehr, sehr Heiliges. Information wird in Steinen und in Knochen gespeichert. Die roten Blutzellen werden im Knochenmark produziert. Wenn ihr eure Knochen ausrichtet, so beginnt sich das zu verändern, was sie mit dem Rest des Körpers machen. Die ausgerichteten Knochen reinigen das Blut, kreieren eine zugänglichere Blutlinie und ordnen die inneren Geheimnisse der Identität.

Frauen wurden oft wegen ihres Menstruationsblutes verachtet, statt es als die Quelle ihrer Kraft zu verstehen. Das Blut trägt den genetischen Code und weil die Mutter-Göttin die Quelle aller Dinge ist, kommt der Code von ihr. Dort ist die Geschichte versteckt. Menstruationsblut kann verwendet werden, um Pflanzen zu nähren, um die Erde zu markieren und um die Erde wissen zu lassen, dass die Göttin wieder lebt. Im allgemeinen geben Frauen ihr Blut nicht mehr der Erde. Dies zu tun, ist eine direkte Übertragung der Energie der Göttin. Wenn Frauen ihr Blut der Erde geben, dann wird die Erde genährt. Für Äonen wurde den Frauen erzählt, dass ihr Blut ein Unglück ist, und sie haben Angst vor ihrem eigenen Blut entwickelt. Sie verstehen nicht, dass es ihre Quelle und ihre Kraft ist. Wenn ihr alte Tabus loslasst und mit dem Menstruationsblut arbeitet, werdet ihr die unterschiedliche Auswirkung auf die Tiere und Pflanzen der Lebendigen Bibliothek erkennen.

Frauen, wenn ihr eure Blutungen noch habt, werdet weise, indem ihr euren Körper und euer Blut ehrt. Euer Blut ist eine der höchsten Quellen der Fruchtbarkeit und der territorialen Markierung, die ihr habt. Indem ihr die Mysterien des Blutes versteht, habt ihr einen Schlüssel zur Quelle eurer Kraft und zu eurem inneren Wissen.

Ihr könnt euer Land, wo ihr lebt, mit eurem Menstruationsblut markieren. Ihr könnt mit den Kardinalpunkten beginnen: Norden, Süden, Osten und Westen. Nach einiger Zeit könnt ihr fortfahren, die Erde zu imprägnieren wie ein Maler Pinselstriche auf die Leinwand malt. Ihr könnt euer Blut mit Wasser verdünnen und dadurch die Menge vergrößern. Dieser Prozess dient dazu, das Territorium der Göttin zu markieren. Es wird Pflanzen und Tieren eine neue Vitalität geben und sie werden fühlen, dass sie eins mit der Göttin sind.

In zahlreichen alten Geschichten wurde Blut dazu benutzt, das Böse abzuwehren oder eine Absicht zu formulieren. Vielleicht wurde eine Tür mit Menstruationsblut markiert. Niemand traute sich diese Tür oder die Menschen, die hinter der Tür lebten, zu berühren, weil es als das Zeichen galt, dass hier die Göttin regierte. In diesen alten Zeiten wurde die Göttin noch respektiert. Es war klar, dass bei Ungehorsam oder Missachtung der Göttin eure Arbeit nicht göttlich war.

Wenn ihr neue Gemeinschaften aufbaut und entwickelt, schlagen wir euch vor, dass sich Frauen allen Alters versammeln und beabsichtigen, die Zeit ihrer Blutungen zu verstehen und ihre Kraft und ihr Wissen als Schlüssel mit den Männern zu teilen. Erforscht die Blutmysterien als natürliche Prozesse des Gemeinschaftslebens. Euer Körper und seine Zyklen kreieren das Bild des Lebens. Macht ist ein sehr wichtiger Aspekt, den es zu verstehen gilt. Denkt über die Dynamik nach, die eine Frau, die ein Baby zur Welt gebracht hat, ausstrahlt. Sie hält die Lebenskraft aufrecht, die Bewegung und das Bedürfnis, geboren zu werden, erzeugt. Darin liegt eine geheimnisvolle Macht - soviel Macht, dass die männliche Schwingung den Prozess und die Magie der Geburt fürchtete. Da die männliche Schwingung vergaß, wie man Leben durch den Körper auf diesen Planeten bringt, bekamen die Männer Angst vor der Macht der Frauen. Männer müssen sich an die Blutungen der Frauen gewöhnen und sie unterstützen. Es wird eine Zeit kommen, in der ihr über eure Abstammung und die Verantwortung für eine passende und günstige Schwangerschaft Bescheid wissen wollt, da das Leben sehr wertvoll werden wird.

Die Blutungen der Frauen werden ein sehr wichtiger Teil der Gemeinschaft werden. Wenn Frauen durch diese Kraft an Verstehen gewinnen, wird die Göttin aktiviert und kommt zu euch allen zurück.

Wenn ihr einen fruchtbaren Garten haben wollt, den besten Garten in der Stadt, dann verwendet euer Blut mit Wasser verdünnt. Euer Garten wird blühen und gedeihen. Ihr werdet erkennen, dass euer Blut das Wachstum der Nahrung beschleunigen kann. Es wird viele, viele Dinge beschleunigen. Es ist nichts Falsches an der Blutung der Frau. Es ist eines der größten Geschenke. Es ist das Elixier der Götter.

Australische Eingeborenenfrauen sammeln ihr Blut in Beuteln und verwenden es zur Heilung von Wunden. Es gibt viele Dinge, die Frauen mit ihrem Blut machen können. Manche von euch nehmen ihr Frau-Sein nicht gerne an. Wenn ihr eure Blutungen habt, findet ihr das als eine unangenehme, unbequeme, schmerzhafte und beschwerliche Zeit und Erfahrung. Männer wissen oft nicht, was vor sich geht, und so ist es für sie ebenso eine unangenehme Zeit. Kontaktiert die Göttin in den Tagen davor, öffnet euer Herz und entdeckt, wohin euch die Blutungen führen können und was sie euch lehren, da im Blutungsprozess viele Schlüssel liegen, wie die Göttin zurück auf den Planeten gebracht werden kann. Es besteht die Notwendigkeit, diese Kraft innerhalb der Partnerschaft zu teilen.

Es gibt noch viele Mysterien zu entschleiern, zu enthüllen und neu zu interpretieren. Manche von euch wundern sich, warum wir über dieses Thema sprechen. Es ist sehr wichtig. Wenn ihr an der Energie der Göttin und den Mysterien des Blutes nicht interessiert seid, sagen wir euch, dass ihr einen wesentlichen Teil des Lebens vermisst und dass ihr nicht verstehen werdet, was auf dem Planeten passiert. Wenn es euch anwidert oder ihr denkt, es ist irrelevant, dann werdet ihr dieses Wissen vermissen. Dies ist eine der kraftvollsten Lehren, die wir euch geben können, um euch das Kommende verstehen zu helfen. Was Männer und Frauen tun müssen, ist die Schwingung der Göttin zu ehren, die durch eure Herzen kommt und euch hilft, eure Herzen zu öffnen.

Menstruationsblut ist sehr reich an Sauerstoff, die reinste Form des Blutes, und es trägt decodierte DNA. Es ist der Sauerstoff, der diese Stränge dekodiert und die Neustrukturierung der Daten ermöglicht. Eure Wissenschaftler beschäftigen sich derzeit mit einem dritten DNA-Strang. Sie lernen, einen DNA-Strang basierend auf Photonenlichtern - Fasern im Körper, die wir lichtcodierte Filamente nennen - zu konstruieren.

Das Mysterium des Blutes wurde in euren modernen Religionen zerstört. Wundert ihr euch jemals über die christliche Kommunion? Euch ist gesagt worden, dass ihr Christi Körper esst und Christi Blut trinkt. Welche Bedeutung hat das? Wenn ihr christlich erzogen seid, habt ihr diese Worte immer wieder gehört: "Das ist mein Leib. Das ist mein Blut." Dieses Ritual ist eine Verzerrung. Den Körper zu essen und das Blut zu trinken aktiviert einen kannibalischen Sinn und basiert auf einem alten und nicht ausgeheilten Reptilieneinfluss.

Das Mitleiderregende auf dem Planeten ist die Tendenz der Massen, willig zu sein, eine Sache zu befürworten, ohne zu wissen, worum es bei dieser Sache geht. Die Zeit der Gleichgültigkeit ist vorbei. Ihr kommt jetzt in eine Ära des freudvollen Wissens. Wir geben euch einige Schlüsselsätze und verwenden den Fön, der etwas für euren Verstand bedeutet. Auf einer anderen Ebene wird eine Sprache gesprochen, die durch eure Körper dekodiert wird, ähnlich den Kornkreisen.

Wir wollen noch etwas hinzufügen. Der Mond beeinflusst die Rhythmen der Erde. Wer sagt, dass der Mond nicht gemacht wurde? Der Mond reguliert den Fluss der Energie im Körper genauso wie er die Gezeiten auf eurem Planeten steuert. Er ist ein sehr kraftvoller elektromagnetischer Computer. Wenn der Mond die Gezeiten beeinflusst, dann hat er auf die Gezeiten in eurem Körper ebenso eine Auswirkung, auf das Blut in eurem Körper und die Hormone in eurem Blut.

Es gab verschiedene Zyklen auf der Erde, die vom Schwingen des Pendels begleitet wurden. Lange Zeit regierte die matriarchale Energie auf der Erde. Dann kam die patriarchale Energie an die Macht und rottete jede Spur der weiblichen Führerschaft und des weiblichen Wissens aus. Weibliches Wissen wurde nur in Mythen und Legenden weitergegeben, wo die Frau als jemand anerkannt wurde, der das Leben versteht und teilt. Sie fühlte sich durch den Geburtsprozess mit dem Netz der Existenz verbunden.

Zu einer bestimmten Zeit gab es Kräfte von außerirdischer Intelligenz, die daran arbeiteten, das weibliche Prinzip zu aktivieren. Dies wurde aufgrund der Fähigkeit der Frauen, Leben zu gebären und zu fühlen, gemacht. Daher kommt die Assoziation zwischen Weiblichkeit und Mond. Es gab einen Einfluss des Mondes, der das weibliche Energieprogramm überbrachte. Der Mond ist wie ein großer Computer, so können verschiedene Wesen und Formen der Intelligenz den Mond besitzen oder die Fähigkeit dazu haben, den Mond zu programmieren. Es gab Wesen, die den Mond für einen weiblichen Zyklus programmierten. Das ist in Erinnerung geblieben, weil es eine liebevolle, wohlwollende Zeit mit sich brachte. Dann veränderten sich natürlich die Dinge.

Die Energie des Mondes hat seit Äonen elektromagnetische Frequenzen auf die Erde gestrahlt, um die doppelsträngige DNA zu erhalten. Macht euch deswegen nicht verrückt. Es ist nichts falsch am Mond. Es sind lediglich ausgestrahlte Programme. Der Mond ermöglicht das Fortpflanzungsprogramm innerhalb der Frauen. Dieser Reproduktionszyklus schafft die Möglichkeit, öfter als im Sonnenzyklus Kinder zu bekommen.

Versteht, dass der Mond euer Fortpflanzungsprogramm entwirft. Jedoch könnt ihr als Spezies in einen neuen Zyklus der Zeugung eintreten. Dies wird die zügellose Übervölkerung auf eurem Planeten stabilisieren. Ihr platzt bereits aus allen Nähten. Die nächsten fünfzig Jahre wird ein anderer Einfluss auf den Mond ausgeübt, und die Mondzyklen werden die Erdzyklen verändern. Alles wird sich drastisch verändern. Ihr seid fähig, jedes Monat ein Kind zu empfangen. Es umfasst ein völlig anderes Experiment, wenn ihr nur einmal im Jahr empfängnisbereit seid. Die Veränderungen werden den ganzen weiblichen Zyklus verändern, so dass die Rate der Schwangerschaften anders wird. Das derzeitige System funktioniert nicht; ihr zerstört euch selbst durch die Überproduktion. In dieser Phase der explodierenden Weltbevölkerung ist es für euch nicht gut, wenn ihr mit jedem Mondzyklus fruchtbar seid.

Viele Jahrhunderte lang wurde die Hebamme als größter Feind der christlichen Religion betrachtet, da sie Schmerz erleichtern und den Frauen über die Mysterien ihres Körpers erzählen konnte, und sie verstand die Kräuter, die ein geheiligter Teil der Lebendigen Bibliothek sind. Die christliche Religion wurde sehr patriarchalisch und fürchtete sich vor der Göttin und der Frau. Sie hatte Angst, dass die weibliche Macht, der Kirche und damit auch den Männern, Autorität wegnehmen würde.

Die Abtreibungsfrage hat nichts damit zu tun, ob ihr eine Abtreibung machen könnt oder nicht. Die Frage wurde diskutiert, um die Menschen voneinander getrennt zu halten und sie bezüglich der weiblichen Energie zu verwirren. Es ist ein Plan gegen die Göttin, um Frauen zu entmachten und sie denken zu lassen, dass sie keine Wahl hätten; oder wenn sie die Wahl hätten, dass die Frauen glauben, die Abtreibung wäre die einzige Möglichkeit. Es bestehen Pläne, die Frauen bezüglich ihres Körpers in sehr großem Ausmaß zu verwirren. Das ist in Ordnung. Dabei gibt es kein Problem, weil jeder von uns die Lektionen gewählt hat, die es zu lernen gilt. Ihr könnt euer Herz öffnen und Menschen Heilungsenergien schicken und sie in einen Zustand ausgedehnten Bewusstseins einladen; jedoch könnt ihr sie nicht verändern.

Die Energie der Göttin verändert sich schnell und ist bereit für jene, die sich ihres Rufes erinnern. Ihre Lehren sind, den Körper, die Erde und eure Sexualität zu ehren, da ihr durch diesen Prozess alle erschaffen worden seid. Wir wissen, dass einige unserer Vorstellungen euch unwohl fühlen lassen und deshalb sprechen wir sie an. Umarmt die Fülle eures Körpers und umarmt das, was getan werden muss und fahrt fort damit. Arbeitet zusammen, spielt miteinander.

Frauen, erwachet und lest das Benutzerhandbuch eures Körpers und entdeckt, dass ihr etwas Wertvolles besitzt. Männer, ihr besitzt ebenso einen wertvollen Körper mit Zyklen, Rhythmen und Mustern. Er kann wunderbare Dinge vollbringen.

Es ist eine große Verzerrung eurer Identität zu glauben, dass Sexualität nur für die Zeugung da ist. Ein Zerrbild wurde euch gelehrt. Niemand muss ein Baby bekommen, wenn sie oder er es nicht wollen. Beginnt in Begriffen der Beeinflussung all eurer Körperfunktionen zu denken, die Empfängnis mit eingeschlossen. Ihr könnt sagen: "Ich weiß, dass meine Gedanken und Gefühle die Funktionen meines Körpers kontrollieren. Ich beeinflusse es und wenn ich bereit bin, ein Baby zu haben, werde ich es energetisieren. Sonst bin ich nicht offen dafür." Das ist ein sehr freies Konzept, das ihr betrachten könnt.

Wenn jede Frau auf dem Planeten wüsste, wie viel Macht sie haben könnte, was würdet ihr glauben, dass das Patriarchat tun würde? Vor Äonen wurde eine Version des Patriarchats von der Macht des Weiblichen bedroht. Um ihre Macht zu verstecken, zweifelten Frauen sich selbst an, so dass die Männer die Haltung einnehmen und sagen konnten: "Lasst uns die Gelegenheit ergreifen, die Welt zu regieren und lasst uns sehen, wie das ist." Die weibliche Kraft nahm ihren Sitz in den hinteren Reihen ein. Frauen stimmten darin überein zu glauben, dass sie Blutungen innerhalb ihres Körpers haben und dass dies etwas Schlechtes sei. Frauen bezweifelten die Lebenskraft innerhalb ihrer selbst und dass sie Einfluss draufhätten.

Es sind nicht nur die Frauen, die vom Mond beeinflusst und kontrolliert werden. Für Männer gilt dasselbe. Ihr werdet durch den Zyklus des Mondes geboren, und eure sexuellen Zyklen werden durch diesen Prozess geprägt. Da der Mond die Gezeiten kontrolliert und der menschliche Körper zu 90 Prozent aus Wasser besteht, beeinflusst der Mond ebenfalls die Gezeiten eurer Körper. Männer können ebenfalls mit den Veränderungen ihrer Hormone arbeiten und diese fühlen, da der Körper durch deren Zyklen geht; sie können die Feinheit der männlichen Rhythmen erkennen. Aufgrund des unbarmherzigen Druckes und der schonungslosen Kontrolle rund um die Männer, sind diese Zyklen nicht so wahrnehmbar wie die von Frauen, die nach außen hin mit Symbolen wie dem Blut markiert sind. Die männliche Schwingung ist nicht mehr auf Spontaneität eingestimmt und ist sehr auf Gehorsam ausgerichtet. Gehorsam wem gegenüber? Die Männer gehorchen und akzeptieren Ideen, ohne die Angemessenheit der Überzeugungen oder Ideen zu fühlen.

Wir schlagen Männern vor, Autorität zu hinterfragen und zu sagen: "Ich mache das nicht. Zur Hölle damit. Ich mache statt dessen etwas anderes." Die männliche Schwingung wird derzeit angeregt, dieselbe emotionale Freiheit wie die Frauen zu suchen. Ohne Emotionen könnt ihr nicht entdecken, wer ihr seid. Um die größeren Mysterien zu verstehen, müssen Männer mit sich selbst in Frieden sein und verstehen, dass ihre Emotionen der weibliche Anteil in ihnen sind.

Das Blut ist für die männliche Schwingung geheimnisvoller, weil das ganze männliche Blut innerhalb des Körpers ist. Es ist nicht etwas, das der Mann jedes Monat sehen und fühlen kann wie dies der Frau möglich ist. Krieg ist eine der Verzerrungen, die vom Patriarchat herrühren und der Versuch, den Männern die Macht des Blutes zu geben. Jedoch dieses Blut ist nicht dasselbe. Es bewirkte Gewalt, indem es Leben zerstörte, verstümmelte, tötete und Gefühle erstickte und unterdrückte. Es gibt nur einen angemessenen Weg für einen Mann, um ihm die Macht des Blutes zu geben -und der besteht darin, dass ihn eine Frau mit ihrem Blut beschenkt und ihr eigenes Elixier teilt. Es gibt viele Wege, wie das gemacht werden kann. Für einen Mann ist ein nahe liegender Weg, Früchte zu essen, die mit Hilfe von weiblichem Blut gewachsen sind. Ein Mann kann ebenfalls am hinteren Hals oder auf den Fußsohlen mit Menstruationsblut markiert werden. Sein Körper wird das enthaltene Wissen absorbieren.

Männer werden das Blut der Frauen brauchen, und Frauen werden sich an die Göttin innerhalb ihrer selbst erinnern und das Prinzip der Göttin umarmen. Dieses Prinzip wird euch lehren, wie ihr eine Balance auf dem Planeten schafft. Es ist unsere Absicht, dass alle und jede Frau die Mysterien ihres Blutes versteht und diese Mysterien mit der passenden männlichen Schwingung ohne Geheimnisse teilt. Manchmal haben Männer Angst vor dem Blut der Frauen. Oft zögert ein Mann, mit einer Frau zu schlafen, wenn sie blutet. Bei einer Frau kann die Angst vorhanden sein, dass ein Mann Blut als unangenehm empfindet. Wenn ihr Sex während der Blutung genießt, ob ihr nun ein Mann oder eine Frau seid, dann beglückwünschen wir euch, denn ihr habt eine tiefe Prägung überwunden. Ihr teilt miteinander eine tiefe Ebene der zellulären Verbindung.

Wenn ihr Sex während der Mendes innerhalb einer fundierten Partnerschaft habt, dann ist dies ein sehr kraftvoller Weg des Teilens des Blutes. Dies ist ein sehr altes Ritual, und wir raten euch von sexuellen Zufallsbekanntschaften ab, um das menstruelle Blut miteinander zu teilen. Es ist ein geheiligter und kraftvoller Akt. Warum wohl denkt ihr, dass es ein solches Tabu gegeben hat? Warum seid ihr Äonen lang von den Mysterien des Blutes abgelenkt worden? Vielleicht weil es Türen zum Wissen öffnen würde, was die Götter nicht gewünscht hätten. Blut enthält die Archive der persönlichen, planetaren und himmlischen Erfahrung. Wenn Blut in einer sexuellen Verbindung erlebt wird, werdet ihr mit Wellen des Wissens überschwemmt werden, viel von dem liegt jenseits eurer derzeitigen Fähigkeit des Verstehens und Integrierens. Es mag Jahre dauern, dieses tiefe, in eurem Körper durch das Blut decodierte Wissen zu entfalten.

Der männliche Gegenpart zum Menstruationsblut ist natürlich das Sperma. Sperma trägt wie Computerchips den Intelligenzcode für die Evolution des Bewusstseins. Das wird derzeit am Ausmaß dessen gemessen, wie sehr die männliche Schwingung sich an die Göttin erinnern und sie umarmen kann. Es ist das Sperma, das entscheidet, ob ein Kind männlich oder weiblich sein wird. Die Eizelle bleibt dieselbe; das Sperma trifft die Entscheidung. Sperma ist die Geschichte der Mutter, verschlüsselt in der männlichen Schwingung, und enthält die Interpretation dessen, wie sich das Männliche an diese Geschichte erinnert.

Könnt ihr euch vorstellen, dass das Sperma eine telepathische Verbindung mit seinem Besitzer hat? Wenn ein Mann während der Periode der Frau Sex mit ihr hat, kann sein Sperma als Entdecker agieren und telepathisch die Macht und das Wissen der Frau übermitteln. Während der Menstruation kann ein Mann Zugang zur vollen Identität der Frau haben. Frauen, wenn ihr Sex während der Menstruation habt, müsst ihr bereit sein, die tiefsten Geheimnisse eurer selbst mit dem Partner auszutauschen. Ihr müsst bereit sein, euren Partner eure Macht übernehmen zu lassen und sie mit ihm zu teilen. Es ist das älteste Mysterium. In den sumerischen Geschichten diskutierten die Götter Enlil und Enki miteinander die Behandlung und die Voraussetzungen für den Menschen. Der Regent Enki verteidigte die Menschen und beschenkte die Rasse durch das Weibliche mit sexuellem Wissen. Der Regent Enlil verbot den Menschen strikt sexuelles Wissen, aus der Furcht heraus, es würde die Menschen gottgleich machen. Diese Konzepte und unsichtbaren zellulären Grundannahmen beziehen sich auf eine moderne Version der Schöpfungsgeschichte - Adam und Eva, die Schlange und der Garten Eden. Sexuelles Wissen war Enkis Geschenk, während Enlil die Menschen manipulieren und trennen wollte, um sie vom Wissen um die Handlungen der Götter entfernt zu halten.

Bei den Frauen hat das Blut die Schwingung der Farbe Rot. Bei den Männern hat das Sperma die Schwingung der Farbe Weiß. Miteinander gemischt, ergeben Blut und Sperma ein anderes Elixier. Es ist die größte Ketzerei gewesen, nur zu denken, dass Männer Frauen während ihrer Menstruation berühren, geschweige denn mit ihnen schlafen, geschweige denn Samen mit Blut zu mischen, geschweige denn, es zu kosten. Weit zurück in alten Zeiten, als die Energie der Göttin verstanden wurde und als die Frauen verehrt wurden, wurde diese Mixtur als das Getränk der Unsterblichkeit für Männer angesehen. Männer verstanden, dass sie belebt und gestärkt werden, wenn sie Menstruationsblut tranken oder es mit ihrem Sperma mixten. Es war einer der Schlüssel zur Unsterblichkeit.

Diese Götter (wir nennen sie etwas ungenau Götter, vielleicht wären Göttlinge ("godlings") und Gottähnliche ("godlets") bessere Ausdrücke) wurden so verliebt in die Energie der Göttin, dass sie ihre Macht in der Kombination von Samen und weiblichem Blut zu sich nehmen wollten. Erinnert euch, dass Sperma, das eine Eizelle befruchtet, noch immer Blut benutzt. Es gebraucht es auf verschiedene Arten. Ihr habt dies alles in euch eingeprägt. Wir beleuchten dies, weil wir möchten, dass ihr euch dem Thema widmet. Wir möchten, dass ihr euch der mächtigen Natur eurer Körper zuwendet und euren Körper jenseits der Dinge führt, für die ihr euch geschämt habt. Erkennt, dass viele Versionen der Autorität euch vollständig vom Verstehen eurer größten Geschenke weggeführt haben - weggeführt von den vitalen Kräften des weißen Spermas und des roten Blutes.

In den Mythen des Garten Edens wurde der weiblichen Schwingung der Name Eva gegeben. Sie ist natürlich nicht die erste Frau. Es ist die Göttin, die das Leben macht. Später wurde die Geschichte verändert, um erscheinen zu lassen, dass die männliche Schwingung die Fähigkeit hat, Leben zu erschaffen. In dieser Version der Schöpfung entstand die Frau aus der Rippe des Mannes. Dem ist nicht so. Es ist immer die Göttin, die weiß, wie sie Leben schöpft, weil die Göttin das Blut trägt.

Die Bibel berichtet von der Geschichte des Baumes des Lebens und des Baumes des Wissens. Der Baum des Wissens erlaubt euch, Informationen zu erhalten. Sexuelle Fähigkeit und Übung entsprechen dem Baum des Wissens, dem Baum, von dem die Menschen nicht essen durften. Ihnen wurde ebenso verboten, am Baum des Lebens teilzuhaben.

Was ist der Baum des Lebens? Viele denken, dass der Baum des Lebens etwas ist, das Früchte trägt. Es gibt Gerüchte, wonach durch das Essen der Frucht des Baumes des Lebens Unsterblichkeit erreicht werden kann. In alten Zeiten wurde es so verstanden, dass die Frucht vom Baum des Lebens das Blut der Göttin war. Das war die Frucht des Baumes des Lebens. Denkt an euren Körper und an euer Nervensystem als Baum. Die Geschichten erzählen nicht von Früchten auf den Bäumen, sondern von Früchten eures Körpers - den Absonderungen und Substanzen, die tatsächlich die Geschenke der Götter sind. Für Äonen haben euch die Götter von diesem Wissen abgelenkt.

Mit einer Frau während ihrer Blutung zu schlafen, ist eine der höchsten Schwingungen, da ihr durch Toröffnungen in andere Reiche gehen könnt. Das Blut zu teilen heißt, höheres Bewusstsein einzunehmen. Zu einer bestimmten Zeit waren diese Dinge sehr "in" und wurden respektiert, da die Menschen verstanden, was vor sich ging. Erinnert euch, zu einer bestimmten Zeit war die Hebamme der größte Feind der Christen, weil sie die Frauen in Verbindung mit ihrem Körper hielt und sie beim Geburtsprozess unterstützte. Als die Hebammen verfolgt und vernichtet wurden, mussten Frauen zu männlichen Ärzten gehen, denen für Jahrhunderte nicht erlaubt war, den Schmerz der Frauen während der Geburt zu erleichtern. Wisst ihr warum? Weil die alten religiösen Gesetze besagten, dass die Frauen für das Ausleben ihrer sexuellen Freiheit bestraft werden mussten. Dieses Gesetz wurde tatsächlich in das medizinische Feld übertragen. Erst in den letzten hundert Jahren wurde Frauen erlaubt, Hilfe irgendeiner Art während der Geburt zu erhalten, und diese Hilfe ist patriarchalisch und basiert in den meisten Fällen nicht auf dem eigenen inneren Wissen.

Es gab eine Tradition der Angst rund um das Missverständnis der weiblichen Macht. Die Angst vor diesem Geheimnis, das Frauen tragen, muss aufgelöst werden. Jetzt ist die Zeit der Partnerschaft; es ist die Zeit der Beziehung.

Wir möchten über die Menopause sprechen. Viele Frauen sind traurig darüber, dass ihre Blutungen aufhören, gerade wenn sie die Kraft der Menstruation zu verstehen beginnen. Jedoch ist die Menopause ebenso eine sehr kraftvolle Zeit. In alten Zeiten wurde das alte Weib für ihre Weisheit und ihren Zauber verehrt, und diese Achtung kehrt wieder zurück. Die Menopause bringt ein intensives Einströmen der Energie und markiert die Zeit, wenn eine Frau fähig ist, ihre eigene Weisheit - die Verbindung mit den Vorfahren - zu erhalten.

Wenn die Frau durch das Stadium der Menopause geht, erfährt sie eine Pause. Wenn sie fähig ist, diese Pause festzuhalten, transformiert sich etwas in ihr und sie wird weise. Überall in der jüngsten Geschichte wurde geglaubt, dass eine Frau, deren Menses aufgehört hatte, zu fürchten wäre, denn sie konnte nun ihr [Mut halten und damit ihre Kraft.

Viele Frauen rund um die vierzig und manche Frauen in den Dreißigern beginnen, sich dem Tod zu verschreiben, indem sie den Alterungsprozess energetisieren. Frauen wurden von ihrem eigenen natürlichen Zyklus abgelenkt und durch ihre Gedanken, ihren Hai? und das Verdammen ihres eigenen Körpers brachten sie den Körper in ein Ungleichgewicht. Die Menopause wurde komplett falsch verstanden so wie die Menstruation als Unglück angesehen wurde; jeder tendiert dazu, diese Falschinterpretationen zu übernehmen. Es liegt ein großes Geschenk in der Menopause und es gibt nichts, das in dieser Zeit verloren geht. Es ist eine Zeit von großartigem Gewinn und eine Zeit des Blühens, genau das Gegenteil von dem, was gesagt wurde.

Oft fürchten Männer, die Sterilisationsängste haben, ihre eigene sexuelle Macht und glauben, dass sie keine Kontrolle über ihren Körper hätten. Das symbolische Bild der Sterilisation zeigt den Aspekt der Machtlosigkeit - dass das Sperma und der Penis dieser Männer nicht das tun, was sie wollen. Die Angst vor Sperma kreiert Angst vor dem Körper. Diejenigen, die eine Sterilisation hinter sich haben, bekommen sehr schnell Schwierigkeiten mit ihrer Prostata, da die Unterbrechung des Spermaflusses Schwierigkeiten im Körper bereitet. Wir empfehlen keine Sterilisationen. Wir empfehlen euch, dass ihr lernt, wie ihr euren Körper einsetzen könnt, statt die Funktionen des Körpers zu verdammen und Umwege zu machen. Seid offen und habt Sinn für das Wunderbare, wenn ihr eure sexuellen Überzeugungen neu betrachtet.

Die Göttin hat die Fähigkeit, ihre Geheimnisse im Blut zu speichern, weil es das Blut ist, das erschafft. Darum bluten Frauen und darum hat man sie von der Verehrung ihres Blutes abgelenkt. Das sind alles wichtige Dinge.

Wir möchten, dass ihr eine intime Beziehung zu Mutter Erde entwickelt. Wie macht ihr das? Die erste Arbeit der Göttin umfasst Beziehungen. Das ist der Weg, wie ihr wächst. Wachstum geschieht nicht immer, wenn man alleine ist. Ihr könnt zwar denken: "Ich habe mehr Frieden und Stille, wenn ich allein bin. Ich habe mehr Zeit zum Studieren. Ich habe mehr Zeit, an mir selbst zu arbeiten und ich mache die Dinge, die ich möchte." Ja, und ihr habt alle Zeit der Welt, um das Wachstum zu vermeiden, das stattfindet, wenn ihr in einer Beziehung mit jemandem seid. Ihr müsst mit anderen verbunden sein - in Liebe und in sexueller Partnerschaft, durch Geschäft und Gemeinschaft und mit der Familie - wenn es nicht die Familie des Blutes ist, dann die Familie des Lichts. Ihr tragt alle Codierungen innerhalb eurer selbst und ihr braucht euch gegenseitig.

Die Energie der Göttin ist nicht unbedingt etwas, das ihr in euch hineinzieht wie die Säule des Lichtes. Wenn ihr euch vorstellt, Licht in eure Körper und in eure Chakren zu bringen, öffnet ihr buchstäblich diese Gebiete. Ihr nehmt eine Haltung ein, wie ihr euch als festes, dichtes Wesen gegenüber einem Wesen seht, das mit Raum und Licht gefüllt ist. Die Göttin ist eine Kraft jenseits von alle dem. Ihr braucht die Göttin nicht durch eure Finger in eure Augen und in die Erde ziehen - die Göttin ist einfach. Werdet euch ihrer Vitalität in diesem nährenden System bewusst, denn die Göttin ist der Überbringer und Schöpfer des Lebens.

Lebendig zu sein heißt, die Göttin zu kennen. Sucht diese Kraft in euch selbst und in allem rund um euch. Sagt: 'Zeig mir, Göttin, wer du bist. Ich möchte dich treffen." Als viele von euch dachten, dass Urschöpfer eine männliche Personifikation ist, hattet ihr kein Problem. Nun, da es eine weibliche ist, können dies viele von euch nicht verstehen. Das Leben kommt von der weiblichen Schwingung. Eva entstand nicht aus der Rippe von Adam. Dieses Märchen diente dazu, der männlichen Schwingung Macht zu geben, die verzweifelt eine Art von Identität brauchte während des Kampfes mit der Kultur der Göttin.

Wir suchen eine Balance. Wenn ihr euch umschaut, seid ihr männlich und weiblich, und alle Geschichten über eure Identität und Schöpfung führen die Wahrheit beider Kräfte zusammen. Wenn ihr Balance zwischen Weiblich und Männlich innerhalb eurer selbst sucht, werdet ihr im Idealfall einen Partner anziehen, der genauso ausbalanciert ist. Innere Balance bedeutet, dass ihr eure eigene Quelle seid und dass euer nächster Schritt der ist, eure Quelle mit einer anderen zu verschmelzen, um eine größere Quelle zu werden und zu fühlen. Es ist nicht so, dass ihr unbedingt einen Partner braucht. Der natürliche Prozess ist jedoch, etwas mitsammen zu bauen - eure Schlüssel ineinander zu stecken, als weibliche und männliche Aspekte. Diese Aspekte korrespondieren mit physiologischen Aspekten, die euch in spirituelle und emotionale Reiche bringen.

Androgynität repräsentiert einen göttlichen Aspekt, der Männlich und Weiblich integriert hat. Jeder von euch hat in sich die vitale Kundalini-Kraft gespeichert, die ein Ausdruck der Schöpfungsenergie ist. Eine große Mehrheit der Menschen auf dem Planeten versteht jedoch nicht einmal, dass überhaupt eine Kraft in ihnen existiert.

Das Ideal all dessen ist, das Männliche und das Weibliche ausbalanciert zu haben. Als Männer und Frauen habt ihr diese vitale Kundalini innerhalb eurer selbst. Sie hat ihren eigenen natürlichen Zyklus, mit Phasen großer Aktivität. Ihr müsst Platz innerhalb eures Körpers schaffen, um der Energie der Göttin zu begegnen und um Heilung, Transformation und Realisation zu bewirken. Diese Energie gleicht einer Schlange und ist an der Basis eurer Wirbelsäule gespeichert - wenn sie die Wirbelsäule hochklettert, wird die Energie überall im Körper verteilt.

Wir können uns nicht bewegen, weil ihr euch nicht bewegt. Ihr kommt nicht weiter, weil verhindert wurde, dass ihr euch entwickelt, indem sich eure Gene neu anordnen. Wir machten das, damit ihr nicht dieselben Fähigkeiten wie wir habt und sie gebraucht, um sich unser zu bemächtigen. Nun, eine halbe Million Jahre später, sind wir in einer großen Krise. Wir wissen, dass wir einen großen Fehler machten, wenn es Fehler überhaupt gibt.

Bald werdet ihr eure Fähigkeit entdecken, Leben zu erschaffen und Götter zu sein. Vor vierzig Jahren haben Wissenschafter vorgegeben, Götter zu sein, als sie in Untergrundlaboratorien Leben als eine Reaktivierung der Atlantischen Drama-Lektionen kreiert haben. Das Wiederauferstehen der Göttin wird im Idealfall moralische Werte und den Wert des Lebens neu etablieren, weil die Göttin ihre Kinder liebt, die Reptilien, die Insekten, die Katzenmenschen und alle Formen des Lebens mit eingeschlossen. Dann werden wir euch beobachten und wir werden sehen, ob ihr das Leben begrenzt, wenn ihr es erschafft. Werdet ihr Angst davor haben, dass das Leben, das ihr erschafft, großartiger als ihr sein könnte? Werdet ihr dem erschaffenen Leben verbieten, vom Baum des Wissens und vom Baum des Lebens zu essen? Oder werdet ihr das Leben, das ihr erschafft, eure Kinder - die Zukunftsrasse der blauen Kinder - ermutigen, zu wachsen, zu suchen, sich zu verändern und sie mit dem ausstatten, was ihr wisst? Wenn ihr das macht, werden sie euch im Gegenzug alles lehren.

Als wir euch erschufen, erkannten wir nicht, dass ihr uns irgend etwas zu lehren hattet. Ihr wart Sklaven; ihr wart Goldgräber. Manche Götter sind noch immer in der Illusion gefangen. Manche von uns entwickeln sich jedoch und das ist der Dank an jene von euch, die sich auf der Erde ausgesät haben, um uns bei dieser monumentalen Aufgabe zu helfen.

Ihr müsst nun eure Erinnerung in die tiefste Dichte der Erde bringen, zu denen, die sich nicht erinnern wollen, zu denen, die hier scheinbar für immer durch genetische Veränderungen gefangen waren. Alle müssen das Drama der Geschichte verstehen und verzeihen. Die Aktivierung der Göttin wird großartige Heilungen verankern.

Die Göttin in ihrem Mitgefühl erlaubt. Das Umarmen der Energie der Göttin innerhalb eurer selbst wird euch alle zu einem neuen Verständnis und einer neuen Wertschätzung des Lebens führen und zu einer neuen und tieferen Liebe für die ganze Schöpfung. Das Umarmen der Göttin wird euch die Lebendige Bibliothek öffnen und euch die Geheimnisse tief im Busen von Mutter Erde lehren, denn wer ist die Mutter Erde wenn nicht die Göttin selbst?


-

1 Kommentar:

  1. Irgendetwas hat mich dazu bewogen deinen (oder dein?) blog nochmal genauer zu betrachten so bin ich auf diesen Artikel gestoßen...danke dafür!!

    Liebe Grüße Daniel

    AntwortenLöschen